Home RatgeberPoolkauf Aufblasbare Whirlpools für außen – Auswahl, Pflege und Tipps

Aufblasbare Whirlpools für außen – Auswahl, Pflege und Tipps

by Redaktion

Ein Whirlpool steht wie ein Gartenpool für Entspannung und Erholung – und ist daher bei Vielen beliebt. Das Sprudelbad gibt es nun auch für zu Hause, und zwar für drinnen wie draußen. Warmes Wasser und Massagedüsen sind dafür da, Stress und Hektik zu vergessen und es sich auch ohne Saunabesuch gut gehen zulassen. Ein Whirlpool für außen und aufblasbar ist eine gute Alternative für alle, die im eigenen Garten die entsprechenden Möglichkeiten haben.

Whirlpool außen aufblasbar – rund, eckig oder oval?

Genauso wie aufblasbare Pools sind auch die aufblasbaren Whirlpools flexibel und günstig in der Anschaffung, sowie platzsparend bei der Lagerung über den Winter. Allerdings sind sie nicht so belastbar wie feste Modelle.

Welche Form der Whirlpool haben soll, rund, eckig oder oval, spielt hinsichtlich der Qualität sowie der Vor- bzw. Nachteile keine Rolle. Je kleiner der Whirlpool ist, umso kleiner sind das Gewicht und damit auch die Anforderungen an den Aufstellplatz.

Gegenüber einem festen Modell haben die aufblasbaren Whirlpools weder TV-Audio-Anlage noch Beleuchtung. Aber wer auf diese Extras verzichten kann, ist mit einem aufblasbaren Pool, egal welcher Form, gut beraten.

Welche Whirlpoolgröße?

Whirlpool außen aufblasbar

Quelle: Amazon.de*

Ein Whirlpool, der für außen und aufblasbar ist, muss ebenso in der Größe den Gegebenheiten der Nutzung angepasst werden, wie ein fester Pool. Also wie viele Leute sollen gleichzeitig den Whirlpool benutzen können?

Die aufblasbaren Whirlpools für den Außenbereich gibt es in verschiedenen Kategorien, so zum Beispiel in rund für etwa 6 Personen, in quadratischer Form für 4 oder auch für 6 Personen und so weiter. Hier muss vor der Kaufentscheidung genau überlegt werden, wozu man greifen möchte.

Ein runder, aufblasbarer Whirlpool für 6 Personen fasst ca. 1.000 Liter, bei einem eckigen für die gleiche Anzahl an Leuten sind es fast 1.500 Liter. Die Höhe ist mit etwa 70 cm ungefähr gleich; das Gewicht ohne Wasser ebenso – es liegt bei etwa 30 bis 40 Kilogramm.

Aufblasbare Außen Whirlpools richtig pflegen

Whirlpool außen aufblasbar

Die doch empfindliche Außenhaut eines aufblasbaren Whirlpools sollte mit Lappen und Wasser gereinigt werden. Ebenso wie bei einem Swimmingpool ist es wichtig, Laub und anderen groben Schmutz mit einem Kescher herauszufiltern, damit das Wasser keinen Schaden nimmt. Denn sonst werden die grünen Schmutzränder immer mehr, und müssen mühsam weggeputzt werden. Sehr komfortabel ist die Reinigung mit einem Akkusauger.

Tipp: lesen Sie in diesem ausführlichen Bericht alles rund zur Wasserpflege und wie Sie trübes Poolwasser wieder klar bekommen.

Garten mit Whirlpool gestalten – Ideen

Es gibt viele interessante Möglichkeiten, einen Whirlpool in den eigenen Außenbereich zu integrieren und mit passender Pool Deko aufzuwerten. Zum Beispiel kann ein Whirlpool auf der Terrasse oder sogar einem größeren Balkon seinen Platz finden. Dabei kann die Gestaltung des Platzes, wo der Pool steht, ganz nach eigenen Wünschen erfolgen.

Im modernen oder im Landhausstil, im mediterranen Flair oder inmitten der Pflanzen und Büsche, die im Garten bereits gut eingewachsen sind und gleichzeitig Sichtschutz bieten. Auch im Zusammenhang mit einem Swimmingpool oder einem modernen Poolhaus kann man den Whirlpool gut integrieren, eine dahinterliegende Hauswand entsprechend gestalten und noch viel mehr. Selbst eine kleine Überdachung im ist möglich – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, möchte man den Garten mit Whirlpool gestalten.

Was kostet ein Whirlpool an Strom?

Der Verbrauch von Energie ist einer der Punkte, bei denen Whirlpools im Allgemeinen negativ auffallen. Sie sind allesamt nicht besonders sparsam. Doch Größe und Fassungsvermögen sind natürlich die Hauptindikatoren, wenn es um den Verbrauch geht, denn sie bestimmten, wie viel Energie für das Aufheizen benötigt wird. Auch die Häufigkeit der Benutzung ist für den Verbrauch entscheidend, da ja die Sprudeldüsen nur in Betrieb sind, wenn der Whirlpool genutzt wird. Leider findet man bei den Herstellern nur selten genaue Zahlen, was den Verbrauch angeht.

Whirlpool außen aufblasbar kaufen: worauf achten?

Unbedingt sollte der aufblasbare Whirlpool eine CE-Zertifizierung haben und auch über das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit verfügen. Auch eine TÜV-Prüfung ist ein Zeichen dafür, dass alle Sicherheitsstandards überprüft wurden.

Wichtig ist zudem die Überlegung, wie viele Personen üblicherweise zusammen den Pool benutzen sollen. Auch die Materialwahl ist wichtig. Denn hohe Qualität spricht für lange Lebensdauer. Widerstandsfähiges Material ist beispielsweise eine PVC-Plane. Ummantelungen mit Kunstleder oder Ähnlichem sorgen für noch mehr Haltbarkeit.

Auch die Pumpenleistung und die Anzahl der Düsen ist wichtig. Hier sollte man sich vor dem Kauf ausführlich mit den Angeboten beschäftigen.

Tipp: in diesem Artikel erfahren Sie, worauf beim Kauf eines Swimmingpools geachtet werden sollte.

Fazit: Whirlpool außen aufblasbar

Der Whirlpool für außen, der aufblasbar ist, sollte eine hohe Qualität aufweisen, damit er langlebig ist. Dann ist jedoch gegen diese preiswerte Variante nichts zu sagen, die gegenüber einem festen Pool durchaus ihre Vorteile hat. Es ist auf alle Fälle ratsam, sich mit dem Aufstellort und den Gegebenheiten zu beschäftigen, bevor man die Kaufentscheidung trifft.

Bildnachweise: © Tanja Esser – stock.adobe.com | © polack – stock.adobe.com | Amazon.de Partnerprogramm*

Weitere spannende Themen